Über uns

Die Stadtteilvernetzer Stuttgart gründeten sich auf bürgerschaftliche Initiative hin im Juni 2013. Wir sind ein Netzwerk, das allen, die in der Stuttgarter Quartiersvernetzung aktiv sind, offensteht – egal, ob man von gemeinnütziger, städtischer, bürgerschaftlicher oder wirtschaftlicher Seite her kommt.

Wir möchten ein Forum sein, in dem sich Stadtteilvernetzer über Bezirks-, Sektoren- und Fachgrenzen hinweg kennenlernen und vernetzen können. Im Mittelpunkt steht für uns der Wissenstransfer: Was funktioniert in der Quartiersvernetzung und was nicht? Wie kann die Bildung neuer Nachbarschaften in den Stadtteilen gefördert werden?

Häufig wissen die Akteure auf lokaler Ebene zu wenig über Vernetzungsprojekte in anderen Bezirken oder Fachbereichen. Gerade hier wollen die Stadtteilvernetzer ansetzen und den Wissensfluss zwischen den Engagierten in Gang bringen. Im Idealfall entstehen so kollegiale Beratungen und Kooperationen oder es werden gute Projekte von einem Bezirk in den anderen übernommen. Solch einen Transfer-Erfolg konnten wir mit den „Degerlocher Schokoladenseiten“ schon erzielen.

Viermal im Jahr treffen sich die Stuttgarter Stadtteilvernetzer in unterschiedlichen Stadtteilen, um sich über die dortigen Vernetzungsstrukturen zu informieren und als Katalysator für Quartiersvernetzung zu wirken. Wir befassen uns bei jedem Treffen mit einem bestimmten Fachthema. Auch neuere Ideen wie z. B. Repair Cafés, Tauschringe, inklusive Netzwerke usw. finden Eingang in unsere Diskussionen. Unsere Treffen sind nicht als Vortragsveranstaltungen konzipiert. Im Mittelpunkt steht vielmehr der fachliche Austausch untereinander.

Derzeit nehmen rund 25 Quartiersvernetzer/innen regelmäßig an den Treffen teil, der Verteiler umfasst jedoch fast 140 Personen. Das zeigt, dass das Interesse an einem Wissenstransfer unter den Stadtteilvernetzern in Stuttgart groß ist. Die Organisation der Treffen, die Verwaltung des Verteilers und die Pflege dieser Webseite erfolgen ehrenamtlich.

Ganz neu ist unser Format der „NetzWerkStatt“. Im Rahmen einer solchen WerkStatt wollen wir einmal jährlich Quartiersvernetzer sektorenübergreifend zusammenbringen, um Wissen zu einem bestimmten Thema systematisch zu sammeln, um damit Handreichungen für alle Interessierten entwickeln zu können. Unsere erste NetzWerkStatt fand am 16. September 2016 zum Thema „Werkzeugkoffer für Netzwerkinitiativen im Quartier“ statt. Für 2017 ist eine NetzWerkStatt zum Thema „bunte Netzwerke im Quartier“ angedacht.

Eine Steuerungsgruppe, die sich weitgehend aus den Gründungsmitgliedern der Stadtteilvernetzer zusammensetzt, befasst sich mit grundsätzlichen Fragen wie der Weiterentwicklung des Netzwerkes. Entscheidungen werden hier kooperativ gefällt.

Wenn Sie bei den Stadtteilvernetzern Stuttgart mitmachen wollen, sind Sie willkommen! Den Termin des nächsten Treffens finden Sie auf dieser Webseite oben in der rechten Spalte.

Dr. Brigitte Reiser
Bernd Lange
und die Steuerungsgruppe der Stadtteilvernetzer Stuttgart

5 thoughts on “Über uns

  1. Liebe Grüße an Brigitte Reiser!!..freue mich auf 03.02.
    Und sonst.. unser Repair-Café..in Stuttgart-West BismarckPlatz…Elisabethenstrasse 32..jeden 1.ten Samstag im Monat..10bis15Uhr ..der vergangene …hat mal wieder „alles gesprengt“…so ein Zulauf!! Seit unseren „Anfängen“ May 2014 …unglaublich. ..wir brauchen wohl größere Räumlichkeiten!!!?!!…

  2. Pingback: Ein Blick über den Hasenberg in den Westen | Gebrüder Schmid Zentrum im Dialog

  3. Pingback: Heslach im Blick … des Wohnens wert … des Lebens wert | Gebrüder Schmid Zentrum

  4. Pingback: Wir Stadtteilvernetzer | stadtlücken stu tt g art

  5. Pingback: stadtlücken stu tt g art / Wir Stadtteilvernetzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.