Tipps für die Gründung und Werkzeugkoffer

Wie gründet man erfolgreich eine Nachbarschaftsgruppe oder Stadtteilinitiative  und wie pflegt man diese? Wo findet man Unterstützung und welche Ansprechpartner/innen in Stuttgart helfen weiter? Von welchen guten Beispielen in Stuttgart kann man lernen? Diese Fragen kann unser „Werkzeugkoffer für Netzwerk- und Nachbarschaftsinitiativen“ beantworten, den wir Stadtteilvernetzer Stuttgart zwei Jahre lang ehrenamtlich und partizipativ erarbeitet haben. Auf unserer 2. Netzwerkstatt am 30.11.2018 im Hospitalhof wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt.

Foto: Gucanin

Nach dem 30.11.2018 werden gedruckte Exemplare unseres Werkzeugkoffers „Machwerk“ (weil er auf das „Machen“ zielt….) an Multiplikatoren in den Bezirken Stuttgarts und in der Gesamtstadt verteilt werden. Wenn Sie in Stuttgart ehrenamtlich aktiv und am Werkzeugkoffer interessiert sind, dann melden Sie sich gerne bei Frau Reiser (reiser@stadtteilvernetzer-stuttgart.de).

Wir möchten den Werkzeugkoffer auch online stellen, – wie und wann klärt sich noch. Herzlichen Dank an alle, die an unserem Werkzeugkoffer mitgewirkt haben: über 40 Personen stehen im Impressum des Machwerks! Dessen inhaltliche Grundlagen wurden bei der Netzwerkstatt 2016 gelegt, als über 60 Aktive aus den Stuttgart Quartieren zusammen kamen, um ihr Wissen über Vernetzungsprozesse weiterzugeben und zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.