Zwischenräume der Stadt kreativ nutzen – Toolbox für Interessierte

Mit dem Urban Design Thinking Tool steht für Aktive in den Quartieren ein Konzept zur Verfügung, wie man ungenutzte oder auch ungeliebte Zwischenräume in der Stadt neu nutzen kann, um lebendige Nachbarschaften und Gemeinwesen aufzubauen. Die Anleitung zum Räume gestalten basiert auf dem “Urban Design Thinking”: hierbei werden Stadträume analysiert, ein neues Nutzungskonzept entwickelt und im Rahmen eines Prototypen gleich vor Ort gestestet. Mehr Infos finden Sie beim urbandesignthinking.net

In Stuttgart versucht die Initiative “Stadtlücken”  ungenutzte Räume in der Stadt aufzuspüren und für sie neue Nutzungskonzepte zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.