Umweltpreis für die “Zuffka”-Rikscha aus Zuffenhausen

Den ersten Platz beim Umweltpreis 2023 der Stadt Stuttgart erhielt der Bürgerverein Zuffenhausen für das Zuffka-Projekt:

“Älteren Menschen in Zuffenhausen, die mit einem schlechten ÖPNV‐Anschluss und begrenzter Nahversorgung konfrontiert sind, werden kostenfreie Fahrrad‐Rikscha‐Fahrten angeboten. Seit Sommer 2019 werden mobil eingeschränkte ältere Personen von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr zu Einkäufen, Bankbesuchen, Arztterminen und persönlichen Terminen befördert. Bisher wurden über 23.000 Kilometer umweltschonend zurückgelegt, durchschnittlich also rund 1.000 Kilometer pro Monat.”

Wir gratulieren dem Team, das auch mit den Stadtteilvernetzern in Kontakt steht, sehr herzlich zum ersten Preis!

vhs sucht Stadtbezirksbeauftragte

Die vhs stuttgart sucht jeweils eine/n Stadtbezirksbeauftragte/n (m/w/d) für Bad Cannstatt, Zuffenhausen, Stammheim und Obertürkheim

Die volkshochschule stuttgart entwickelt in den Stuttgarter Stadtbezirken zusammen mit lokalen Akteuren und Institutionen Angebote, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bevölkerung zugeschnitten sind. “Für die oben genannten Bezirke suchen wir deshalb eine/n engagierte/n Bürger/in (m/w/d), die/der die volkshochschule stuttgart vor Ort repräsentiert, Ideen für Veranstaltungen aus dem Stadtbezirk aufgreift, in engem Austausch mit der Stabsstelle “vhs in den Stadtbezirken” steht steht und organisatorische Aufgaben im Bezirk übernimmt.”

Mehr Infos unter https://www.mein-check-in.de/vhs-stuttgart/position-341669

Kessel-Geh-Spräche

Die Straßen-Universität-Stuttgart veranstaltet ein Kessel-Geh-Spräch zum Thema “Mitmachen, Mitmischen, Mitreden” am 07.08.23, 16-18.30 Uhr. “Diesmal sind wir in Stuttgart Mitte und besuchen die Allianz für Beteiligung e.V., die Freiwilligen-Agentur und die Landeszentrale für politische Bildung.”. Mehr Infos hier:

https://strassenuniversitaet.neuearbeit.de/index.php/programm/70-kessel-geh-spraeche-2

“Wasenboje” – Haupt – und Ehrenamtliche Helfer:innen gesucht

Der Stuttgarter Wasen ist ein regional beliebtes und bekanntest Fest, welches jährlich zwei bis drei Millionen Menschen anzieht. Dieses Jahr zum Wasen 2023 (Fr., 22. Sept. 2023 So., 8. Okt. 2023) startet erstmalig das Projekt Wasenboje, ein Safer Space für Mädchen* und Frauen*, organisiert von der Stadt Stuttgart. Der Safer Space ist eine Anlaufstelle, an der eine Erstbetreuung für hilfesuchende Mädchen* und Frauen* stattfindet und von erfahrenen Fachfrauen sowie ehrenamtlichen Frauen betreut werden.

Für die Durchführung des Projekts sucht die Stadt Stuttgart ehrenamtliche und hauptamtliche Frauen, die nach einer zweitägigen Schulung an mindestens drei Arbeitseinsätze auf dem Wasen vom Fr., 22. Sept. 2023 So., 8. Okt. 2023 mitarbeiten.

Mehr Infos gibt es hier:
Wasenboje-Ehrenamtliche
Wasenboje_Hauptamtliche

Neue Kultur-Initiative in Bad Cannstatt

Die Schwaben-Bräu-Passage in Bad Cannstatt, Bahnhofstr. 14-18, wird bis Ende 2025 zwischengenutzt, u.a. von der Kultur-Initiative PRISMA.

Was/Wer ist Prisma? PRISMA besteht aus den Projekten:
– Gruppe CIS+: eine Gruppe von Künstlern,
– Commons Kitchen: eine Mitmachküche für Foodsharing Lebensmittel,
– Palermo: eine Galerie für Kunst und Soziokultur
– Sunny High: ein Queer-Feministisches Clubkollektiv.

Mit diesen Projekten unterhält Prisma in der Schwaben Bräu Passage Räumlichkeiten, um ein breitgefächertes Kulturangebot erlebbar zu machen und die Schwaben Bräu Passage Besucher:innen unabhängig vom Alter, Kultur und sozialer Schicht zugänglich zu machen.

Ein Nachbarschaftstreffen am 19.12.22 lud alle Interessierten zum gemeinsamen Kochen, Essen und Kennenlernen ein.

 

Abstimmung: Publikumspreis für digitales Miteinander

“dida.digital dabei” ist ein Projekt der Ev. Diakonissenanstalt im Stuttgarter Westen  “von Senioren für Senioren. Mithilfe der 3 Bausteine 1:1 Betreuung (Senioren schulen Senioren), einer regelmäßigen Techniksprechstunde (von Experten), Bildungsangeboten und Vorträge zu digitalen Themen, kommen Senioren in den Kontakt mit neuen Medien und erfahren wie Handy, Tablet und Co das Leben vereinfachen, spannend machen, aber auch wo die Gefahren sind.”

“dida.digital dabei” hat sich für den Publikumspreis beim Digitaltag beworben und freut sich  nun über Publkums-Stimmen:
https://digitaltag.eu/bewerbung/publikumspreis/didadigital-dabei

Nachbarschaftsgespräch in Heslach

Nach einem spannenden Auftakt im Oktober im Jugendhaus Heslach findet ein zweites Nachbarschaftsgespräch in Stuttgart-Süd am Montag den 28.11.2022 statt.

Wo: Im MüZe Süd, 3. Stock im Generationenhaus, Gebrüder-Schmid-Weg 13, 70199 Stuttgart

17.00 Uhr: Ankommen ggf. Infos für Neuhinzukommende
17.30 Uhr: Start
19.30 Uhr: Offizielles Ende
Danach: Offener Ausklang mit Suppe

 

Ausstellung von Studierenden zum Schoettle-Areal

Studierende und Professoren des internationalen Masterprogramms “Integrated Urbanism and Sustainable Design” laden zur Abschlussausstellung zum Thema “Schoettle Areal” am 16. und 17.07. 2022 ein:

“Im Projektseminar “Integrated Research and Design” haben wir uns mit einem möglichen Transformationsprozess auf dem Schoettle Areal in Stuttgart Heslach beschäftigt. In verschiedenen Phasen wurden gemeinsam mit der Nachbarschaft Vorschläge entwickelt, der eine umfassende Umgestaltung des Areals unter Nutzung der vorhandenen Flächen im Schoettle Areal zum Ziel hat – ein lebendiges, vielfältiges, flexibles, nachhaltiges, kulturell inklusives und biodiverses Umfeld zu schaffen. Wir wollen eine lebendige lokale Atmosphäre unterstützen, die die Beteiligung und ein gerechtes Schoettle Areal fördert – wo Raum zum Ort wird.”

Die Ausstellung findet am 16. und 17. Juli auf dem Campus der Universität Stuttgart Heslach in der Böblingerstraße statt.