NetzWerkStatt und Werkzeugkoffer

NWS_Logo

Die Stadtteilvernetzer etablieren in Stuttgart eine „NetzWerkStatt“, um lebendige Nachbarschaften und Netzwerke im Quartier zu fördern. Sie sehen rechts das Logo, das wir für die NetzWerkStatt gewählt haben: es symbolisiert den räumlichen Umriss der Stadt Stuttgart und ihre einzelnen Bezirke. Als Ganzes wirkt es wie ein Edelstein und zeigt: unser Gemeinwesen ist kostbar und das gute Miteinander in den Quartieren muss gepflegt und gefördert werden.

Wir wollen von nun an regelmäßige Workshops zum Thema „Lebendige Nachbarschaften“ in den Quartieren veranstalten. Unser erster Workshop: „Werkzeugkoffer für Netzwerk-Initiativen im Quartier“ fand am
16. September 2016 im Generationenhaus Heslach statt. Über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zusammen, um ihr Wissen zu teilen und Erfahrungen weiterzugeben. Hier finden Sie Infos über die Ziele und das Programm des Workshops:
Einladung zur Netzwerkstatt – Workshop – Werkzeugkoffer fuer Netzwerkinitiativen

Inzwischen hat sich ein  kleines Team von Ehrenamtlichen – die so genannten „Werkzeugmacher“ – gefunden, um aus den Ergebnissen des Workshops einen niedrigschwelligen Werkzeugkoffer für Vernetzer/innen im Quartier zu erstellen, der Tipps enthält für die einzelnen Phasen der Vernetzung:

  • Start/Akquise
  • Konzeption/Planung
  • Ergebnisse/Verantwortlichkeiten
  • Kooperation
  • Unterstützung/Ressourcen
  • Integration/Inklusion
  • Stolpersteine/Konflikte
  • Netzwerk/Austausch

Auch Vernetzungsgeschichten aus der Praxis mit allen Höhen und Tiefen werden Teil des Werkzeugkoffers sein. Sie sind herzlich eingeladen, Methodenwissen und Vernetzungsgeschichten beizusteuern (Kontakt: reiser@stadtteilvernetzer-stuttgart.de). Bringen Sie sich gerne mit Ihren Erfahrungen ein!

Die Fertigstellung und Veröffentlichung des  Werkzeugkoffers ist für die zweite Hälfte des Jahres 2017 geplant. Da dies jedoch ein ehrenamtliches Projekt ist, an dem viele Menschen freiwillig beteiligt sind, die sich dafür extra Zeit nehmen, kann sich an dieser Planung auch noch etwas ändern. Wir müssen einfach immer Schritt für Schritt vorangehen.

Erneut möchten wir uns bei denjenigen bedanken, die den Workshop „Werkzeugkoffer“ möglich machten:

  • Das Gebrüder Schmid Zentrum im Generationenhaus Heslach: stellte den Raum und das Catering sowie das Kulturprogramm zur Verfügung
  • Die Bürgerstiftung Stuttgart: finanzierte Grafik und Druck der Einladung, das Catering und übernahm die Entgegennahme der Anmeldungen
  • Die Stadt Stuttgart gab ebenfalls einen kleinen finanziellen Zuschuss
  • Martin Kunzelnick von bitspirits: erstellte das Kontaktformular und bietet unserem Blog die technische Unterstützung
  • Zuhause leben e.V.: bot beim Workshop die Kinderbetreuung an
  • Der Steuerungskreis der Stadtteilvernetzer hat in vielen Sitzungen das Workshop-Programm ausgearbeitet und die Einladung erstellt. Besonders engagiert war hier Bernd Lange, unser Spezialist für Texte und prägnante Formulierungen.

Vielen Dank an alle!

Gebrueder Schmid Zentrum        Zuhause Leben e.V.bitspirits
Bürgerstiftung Stuttgart