Stuttgarter Bürgerfrühstück – gemeinsam zu Hause

Die Corona-Pandemie macht es unmöglich, dass das Bürgerfrühstück der Bürgerstiftung Stuttgart wie in der Vergangenheit auf dem Kleinen Schloßplatz stattfindet. Aber es gibt dafür in diesem Jahr eine dezentrale Alternative: Die Bürgerstiftung kommt mit frischen Brötchen zu Ihnen nach Hause!

“Decken Sie am Sonntag, den 28. Juni 2020 zuhause den Frühstückstisch und laden Sie Nachbarn, Freunde oder Familie dazu ein. Wichtig: Selbstverständlich gilt es auch dabei, unbedingt die aktuelle Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen einzuhalten.”

Gemeinsam frühstücken für den guten Zweck – hier geht es zur Anmeldung
https://www.buergerstiftung-stuttgart.de/bf2020

Beteiligungskongress Baden-Württemberg am 8. Oktober

Zu einem ganztägigen Beteiligungskongress am 08.10.2020 in der Liederhalle Stuttgart lädt die Allianz für Beteiligung Baden-Württemberg ein.

Wer Beteiligungsprojekte aus dem ganzen Land kennenlernen möchte, findet hier Anregungen und kann Kontakte knüpfen. Vorträge und Thementische wird es zu den folgenden Sachgebieten geben:

  • Klimaschutz / Mobilität der Zukunft
  • Gesellschaft / Inklusion / Zusammenhalt
  • Lebensräume / Quartiersentwicklung / ländlicher Raum
  • Öffentliche Meinung / Mitreden

Es werden Projekte gesucht, die sich bei einem Thementisch öffentlich vorstellen wollen. Wichtig sind hier Projekte, die als Kooperation zwischen Politik, Zivilgesellschaft Verwaltung und Wirtschaft im gemeinsamen Tun die Gesellschaft in Baden-Württemberg aktiv gestalten.

Mehr Informationen finden Sie hier:
https://beteiligungskongress-bw.de/projektaufruf/

 

Baugruppen für das Areal Q6 im Neckarpark gesucht

Die Projektgemeinschaft PGNW aus drei Stuttgarter Wohnungsunternehmen (Bau- und Heimstättenverein Stuttgart eG, Bau- und Wohnungsverein Stuttgart, Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG) lädt interessierte Einzelpersonen, Baugruppen und Initiativen zu einer Informationsveranstaltung zu Q6 am 21.03.2020 von 14.30-17.00 Uhr in die Kulturinsel Stuttgart, Güterstraße 4, 70372 Stuttgart, direkt im Quartier am Neckarpark ein:

“Gemeinsam mit Ihnen als aktive, selbstorganisierte Gruppe/Initiative, die Interesse am Aufbau eines Mietwohnprojektes mit hoher Autonomie hat, wollen wir auf dem Grundstück Q 6 genossenschaftliches Wohnen entwickeln und errichten. Das Mietwohnprojekt soll sich dabei baulich, energetisch wie auch inhaltlich von den bisher in Stuttgart – auch im Rahmen von Baugemeinschaften – realisierten Bauvorhaben deutlich unterscheiden. Das bedeutet, wir sind offen für besondere Wohnformen mit unterschiedlichsten Ausrichtungen und Schwerpunkten, die für die Stadtgesellschaft, die Nachbarschaft und das Gemeinwesen Akzente setzen können.”

Netzwerktag 2.0 in der Stadtbibliothek Stuttgart

Sie sind selbst aktiv in der Sozialen Arbeit, engagieren sich beruflich oder ehrenamtlich für einen Stadtteil, ein Viertel oder brennen für ein bestimmtes Thema? Sie arbeiten in einer Institution, die sich für ein demokratisches Miteinander in unserer Stadt einsetzt? Sie suchen Verbündete oder wollen sich einfach inspirieren lassen?

Dann sind Sie herzlich zum Netzwerktag in der Stadtbibliothek Stuttgart am Freitag 06.03.2020 von 10-14 Uhr eingeladen.  Ziele der Veranstaltung: Mit unterschiedlichsten Akteur*innen ins Gespräch kommen, eigene Anliegen einbringen, Unterstützer*innen gewinnen, neue Ideen gemeinsam entwickeln, Anknüpfungspunkte finden und gemeinsam unsere Stadtgesellschaft voranbringen.

Der Netzwerktag ist ein Teil des Projekts „Mobile Jugendarbeit im Europaviertel“, das durch die Stadtbibliothek Stuttgart, den Caritasverband für Stuttgart e.V. sowie die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. umgesetzt wird. Unser Ziel ist es nachhaltig für ein soziales und demokratisches Miteinander aller Menschen einzutreten.

Mehr Infos finden Sie hier:
https://spark.adobe.com/page/sXA7tQtvmw3XT/

Urbanes Gärtnern für ein grünes Quartier

Was kann Urbanes Gärtnern für das grüne Quartier leisten? Dieser Frage geht eine Tagung der Ev. Akademie Bad Boll am Mittwoch 04.03.2020 von 13.30-17.15 Uhr im Hospitalhof Stuttgart nach.

“Eine junge urbane Avantgarde fordert ihr „Recht auf grüne Stadt“ und reagiert damit auf globale Herausforderungen und Defizite in den Städten. Wer sind diese Akteure? Wer macht mit in der Grünen Stadt der Zukunft? Und welchen Beitrag können die Initiativen für die „Zukunftsaufgabe Stadtgrün“ tatsächlich leisten? Werden wir durch dieses Engagement im übertragenen Sinne „Gutes“ ernten können?”

Ab 13.30 Uhr kann man die Ausstellung “Selbst isst die Stadt” mit Urban-Gardening-Projekten aus der Region Stuttgart besuchen.

Mehr Infos zur Tagung finden Sie hier:
https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/450720.html

Öffentliche Musikwiedergabe in der Nachbarschaft – wie sind die Regeln?

Der Verein Integrative Wohnformen e.V. lädt ein zu der Info-Veranstaltung:
“Musik für mehr als zwei Ohren – öffentliche Musikwiedergabe“

Am Freitag, 20. März 2020 von 10 bis 12 Uhr informiert die GEMA, Geschäftsstelle Stuttgart, und beantwortet all Ihre Fragen, zum Thema öffentliche Musikwiedergabe bei Mieterfesten,  Nachbarschafts- und Stadtteilfesten usw..

Die gebührenfreie Veranstaltung findet im WohnCafé Ostheim, Rotenbergstraße 110 in Stuttgart statt. Um Anmeldung bis 16.03.20 wird gebeten unter info@integrative-wohnformen.de

Künstliche Intelligenz – Bürger*innen diskutieren mit

Das IZKT der Uni Stuttgart lädt in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart zu einem Bürgerdialog zum Thema “Künstliche Intelligenz”. Dieser findet in Form einer Unterhausdebatte am 03.12.2019 ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz statt.

“Die Künstliche Intelligenz macht die Mächtigen der Welt noch mächtiger, weil sie ihnen Kontrolle über die Bürger verleiht. Die Bürger wiederum macht die KI als Arbeitskräfte überflüssig, weil Maschinen die meisten Aufgaben bald besser erledigen werden als Menschen. Sieht so unsere Zukunft aus? Wir finden: Die Bürger können da ein Wort mitreden und wir laden sie zu einer Debatte darüber ein, was wir heute tun können, um die Entwicklung zu steuern. Studentische Reporterteams begleiten die Veranstaltung.” Mehr Infos finden Sie im Flyer
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Vereine machen Gesellschaft – Vereine leben Vielfalt

Am 13.11.19 findet im Hospitalhof Stuttgart eine Veranstaltung zum Thema „Vereine machen Gesellschaft – Vereine leben Vielfalt“ statt. Hier wird gezeigt, wie Vereine Menschen mit Migrationshintergrund, mit Behinderungen, mit psychischen Problemen usw. in ihre Arbeit einbinden können.

Stadtraum als Medium? Wie kommuniziert das Kernerviertel?

Zu einer Mitmach-Reihe zum Thema “Stadtraum als Medium” lädt der Verein CASA Schützenplatz e.V. in den Räumen des Club International, Moserstr. 10, ein.

“Unser Viertel besteht nicht nur aus Straßen und Häusern, sondern vor allem auch aus den Menschen, die hier wohnen, ihren Geschichten, Ideen und Verbindungen. Der Schlüssel hierzu ist Kommunikation. Nun laden wir Sie ganz konkret zu einem Austausch über das Austauschen ein. Und vielleicht können wir die lokalen Kommunikationswege nicht nur verstehen, sondern auch noch ausbauen”. Speziell am 26.11.19 sollen Erfahrungsberichte von unterschiedlichen Initiativen im Mittelpunkt stehen. Hier sehen Sie das Programm der Reihe:

Effektiv kommunizieren im Ehrenamt

Zu einem kostenfreien Fortbildungsangebot für Freiwillige und Vereine lädt der Verein Heldenrat in Stuttgart am 21.11.2019 von 18 -21 Uhr ein:

“Wo Menschen mit Herzblut bei der Sache sind, entstehen schnell Konflikte. Die Kommunikation in Projektteams, Arbeitskreisen oder Initiativen ist voller Fallstricke. Missverständnisse entstehen, Diskussionen drehen sich endlos im Kreis und Ihre Kolleg*innen scheinen einfach nicht zu verstehen, was Sie sagen wollen. Wem das bekannt vorkommt und wer schon immer mal Kommunikationsmuster und Dynamiken besser verstehen wollte, ist bei unserem Workshop genau richtig. Gemeinsam schauen wir auf Modelle und Instrumente, die uns dabei helfen, unsere Gegenüber besser zu verstehen und unsere eigenen Anliegen klar zu kommunizieren.

Die Referenten sind Berater*innen des Heldenrat e.V. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen , wie z. dem „4 Ohren Modell” stehen praktische Übungen zum eigenen Kommunikationsverhalten sowie der Erfahrungsaustausch zu Best Practices im Vordergrund .
Vorkenntnisse werden nicht benötigt.”

Anmeldung über stuttgart@heldenrat.org