Vereine machen Gesellschaft – Vereine leben Vielfalt

Am 13.11.19 findet im Hospitalhof Stuttgart eine Veranstaltung zum Thema „Vereine machen Gesellschaft – Vereine leben Vielfalt“ statt. Hier wird gezeigt, wie Vereine Menschen mit Migrationshintergrund, mit Behinderungen, mit psychischen Problemen usw. in ihre Arbeit einbinden können:

10 Tipps für interkulturelle Begegnungsprojekte im Quartier

Die Stiftung Mitarbeit hat Praxistipps aus ihrer „Werkstatt Vielfalt“, die auf junge Erwachsene unter 27 Jahren zielt, für Praktiker*innen im Quartier zusammengestellt. Sie finden die Tipps hier:
https://www.mitarbeit.de/foerderung_projekte/werkstatt_vielfalt/praxistipps/

Ebenfalls stehen zwölf erfolgreiche Projektideen zur Gestaltung von Vielfalt vor Ort zum Nachmachen bereit:
https://www.mitarbeit.de/wv_projektideen/

Auch finanziell können Projekte mit bis zu 7000 Euro gefördert werden. Allerdings ist die Ausschreibung für 2020 schon vorbei. D.h. Interessierte müssten sich bis Mitte September 2020 auf eine Förderung in 2021 bewerben. Mehr Infos finden Sie hier:
https://www.mitarbeit.de/foerderung_projekte/werkstatt_vielfalt/informationen_zur_antragstellung/

Engagement mit und für ältere Migranten – Kick-Off-Veranstaltung

Das Forum der Kulturen Stuttgart e.V. baut einen Arbeitsschwerpunkt „Engagement mit und für ältere Migrant*innen“ auf und lädt  ein zur Kick-off-Veranstaltung am 22 Mai 2019 um 18.30, in der Geschäftsstelle des Forums der Kulturen Stuttgart e.V., Marktplatz 4, 3. OG, S-Mitte (Eingang Schulst. Bei Juwelier Schumacher).

Alle Vereine aktiv für ältere Menschen oder an diesem Bereich interessiert werden Informationen zu unserem Angebot erhalten und in Austausch treten. Das Ziel ist, die ersten Ecksteine unseres Projektes zusammen mit Ihnen zu setzen und gemeinsam eine über zukünftige Kooperationen sprechen.

Der Abend wir folgende Themen aufgreifen:

  • Gesundheit, Pflege, Rente, Altersmut und Alleinsein im Altenheim
  • Generationswechseln, wie gewinnt man jüngere aktive Mitglieder im Verein?
  • Wissenstransfer, die Erfahrung der älteren Generation muss nicht verloren gehen
  • Kooperationen mit Fachstellen, Angebot an Weiterbildungen für Vereine
  • Vernetzung (Gründung eines Arbeitskreises?) und gegenseitige Unterstützung

Bitte um Anmeldung per Mail an jacopo.mancabelli[at]forum-der-kulturen.de

Kooperation mit Migrantenvereinen in Stuttgart

Wer als Verein kulturell über den Tellerrand hinaus schauen möchte und an einer Kooperation mit einem der zahlreichen Migrantenvereine interessiert ist, die es hier in Stuttgart gibt, für den sind die 5. Projekttage des Forums der Kulturen am 8. und 9. Juni 2018 im Alten Feuerwehrhaus Süd die perfekte Plattform, um sich mit Migrantenvereinen zu vernetzen. Das Programm sehen Sie unten (bitte auf das Bild klicken). Eine Anmeldung ist noch möglich.

Interkulturelle Öffnung von Vereinen und Organisationen

Vereine und gemeinnützige Organisationen haben zumeist sehr homogene Mitgliedschaften. Sie spiegeln nicht die kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft wider.

Vereine und Organisationen, die sich stärker öffnen wollen für andere Kulturen bzw. für Menschen mit Migrations- und Fluchtbiographien finden in der folgenden Broschüre viele Hilfen und gute Tipps. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine engagierte Einzelperson, ein Funktionsträger oder eine Führungskraft startet: die Schritte einer interkulturellen Öffnung werden in vier Phasen erläutert und verschiedene Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Best-Practice-Beispiele, praktische Hinweise sowie ein umfangreicher Serviceteil mit Anlaufstellen und Übungen sollen dabei helfen, interkulturelle Öffnungsprozesse in den Organisationen anzustoßen und voranzubringen.

Die Broschüre gibt es online als pdf-Dokument zum freien Download oder als gedruckte Ausgabe:

Wie interkulturelle Öffnung gelingt
Herausgeber: ZiviZ gGmbH
Autorin: Dr. Rita Panesar
Mitarbeit: Dr. Katja Reinecke, Christine Robben Marikje Zwaan
Edition Stifterverband. Essen 2017

ISBN: 978-3-922275-76-3