“Wo geht’s hier zum Neckar?”

Öffentliche Freiräume und Zugänglichkeit zum Neckar – das soll diskutiert werden bei einem Treffen der IBA’27-AGs am 26.07.2022, um 16 Uhr, bei einem Halt des Bauwagens der KulturRegion Stuttgart.

Im Rahmen eines lockeren Stammtisches wollen wir uns darüber austauschen, inwiefern auch Uferzonen und Flussräume wichtige öffentliche Räume sind und für wen. Welchem sozialen Auftrag kommen Flüsse nach und wie werden aus den öffentlichen Räumen Orte der Begegnung?

Mehr Infos zum Treffen:
https://21zone.eu/events/91809

Leitung für die Freiwilligenagentur Stuttgart gesucht

Die Stadt Stuttgart sucht baldmöglichst eine*n Leiter*in für die Freiwilligenagentur der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Ebenso gibt es ein Sachbearbeiter*in für die Freiwilligenagentur der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (50%) und befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen.

3. Stuttgarter Inklusionsgala

ZEIT ZUM TANZEN e.V. , das Inklusionsprojekt von Jutta Schüle,  feiert 10-jähriges Jubiläum!

Aus diesem Grund findet am 21. Mai 2022 die 3. Stuttgarter Inklusions-Gala um 18:00 Uhr in der Carl Benz Arena statt. Das Ziel der Inklusionsgala ist es, die Berührungsängste und Vorbehalte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung durch das Tanzen  schwinden zu lassen. Gäste sind unter anderem Landtagspräsidentin Muhterem Aras MdL und Eric Gauthier mit seiner Dance Company. Hier gibt es mehr Infos zum Programm und Kartenverkauf:
https://www.zeit-zum-tanzen.de/events/zeit-zum-tanzen-e-v-feiert-10-jaehriges-jubilaeum/

Digital. Senioren. Stuttgart.

Die neue Webseite für Stuttgart digitalsenioren.de bietet einen Überblick über Hilfsangebote für Senior:innen im digitalen Bereich. Die Angebote gibt es in den Stadtteilen oder online. Auch ein virtuelles Café für Fragen und Gespräche gibt es, das allen Gruppen offensteht, ebenfalls ein digitales Brezelfrühstück mit interessanten Bildungsangeboten rund um digitale Themen

Ukraine-Hilfe – Infos für Ankommende und für Engagierte in Stuttgart

Bereits in den ersten Tagen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine hat sich in Stuttgart das Bündnis „ukraine-engagiert“ zusammengefunden: die Engagementförderung im Sozialamt und Haupt- und Personalamt, verschiedene weitere Fachstellen der Landeshauptstadt, die Bürgerstiftung, der Ausbildungscampus, das Freiwilligenzentrum Caleidoskop und Initiativen aus der ukrainischen Community.

Auf der Internetseite www.stuttgart.de/ukraine-hilfe stehen Informationen bereit für Ankommende und Menschen aus Stuttgart, die helfen wollen. Seit Montag beantwortet eine Hotline werktags zwischen 9 und 17 Uhr Fragen rund um die Unterstützung für Ankommende und Helfende: 0711 722351121. Die freiwillig Engagierten und Hauptamtlichen der Hotline sprechen Deutsch und Ukrainisch oder Russisch. Derzeit ist die Hotline stark beansprucht. Es gibt auch eine zentrale E-Mail-Adresse:
poststelle.ukraine‐engagiert@stuttgart.de.
Achtung: Für die Hotline werden noch Freiwillige gesucht, idealerweise mit Russisch/Ukrainisch-Kenntnissen!

Das Bündnis schafft darüber hinaus mit weiteren Partnern Ruhe‐ und Begegnungsräume sowie Unterstützungsangebote für Geflüchtete und Engagierte.

Ideen-Workshop zum Engagement-Portal Stuttgart

Auf dem Engagement-Portal für Stuttgart, das bis zum Ende des Jahres entstehen soll, sollen Informationen zum Engagement in Stuttgart gebündelt werden. Die Seite soll Lust machen, sich für Stuttgart zu engagieren. Eine Arbeitsgruppe hat bereits erste Überlegungen zum Portal angestellt. Aber die Initiator:innen wollen möglichst breit denken und sind deshalb sehr gespannt auf Ihre Ideen! Interessierte sind  herzlich  zu einem Workshop am 8. April von 16 bis 19 Uhr eingeladen. Kontakt: katrin.rehfuss@stuttgart.de

wir-in-stuttgart.de

Die Stuttgarter Jugendhaus-Gesellschaft fördert in ihren Stadtteil- und Familienzentren die Begegnung zwischen Generationen. Dafür steht ihr seit neuem eine digitale Plattform zur Verfügung:
wir-in-stuttgart.de

Auf dieser Plattform sollen ehrenamtliche Leistungen zwischen den Generationen – Alt und Jung – ausgetauscht sowie Begegnungen ermöglicht werden. Eng eingebunden sind die Familienzentren der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

“Tour der guten Engagement-Orte” in Stuttgart

Die Engagementförderung Stuttgart geht auf Tour, sucht gute Engagement-Orte in der Landeshauptstadt und freut sich über eine Einladung:

“Die Tour der guten Engagement-Orte ist neben dem Experimentierraum (Katharinenstraße 21D) und den Planungen für ein Haus des Engagements ein Baustein zur Weiterentwicklung der Engagementförderung in Stuttgart. Initiiert wurde dieser Prozess von der Landeshauptstadt Stuttgart (Haupt- und Personalamt und Sozialamt), der Bürgerstiftung Stuttgart und dem Freiwilligenzentrum Caleidoskop.

Auf unserer Tour möchten wir Ihren Engagement-Ort besuchen und kennenlernen.

Wir wollen voneinander lernen, unsere Erfahrungen austauschen, Ideen spinnen und von Bedarfen hören. Was sich da gemeinsam entwickelt, können wir alle wieder nutzen: an den Orten egal ob dezentral, digital oder zentral.”

Mehr Infos finden Interessierte hier:
https://portal.engagement-stuttgart.de/aufruf-tour-der-guten-engagement-orte

Selbsthilfewoche in Stuttgart vom 14.11.-20.11.21

KISS Stuttgart lädt zur virtuellen Selbsthilfewoche ein über selbsthilfewoche-stuttgart.de

80 lokale Selbsthilfegruppen kann man auf der Webseite entdecken, Beratungsstellen stellen sich vor. Vorträge, Filme, Kunst und Kultur runden das Programm ab. Erstmals öffentlich präsentiert wird auch die von KISS produzierte App „Meeting Me“ für virtuelle Gruppentreffen.